Über mich

 

Birgit Kilian

Grundschullehrerin, Fachleiterin für Mathematik, Leiterin einer Grundschule, Schulleiterin eines Schulzentrums und Referentin für Schulentwicklung – mein Name ist Birgit Kilian und das waren meine beruflichen Stationen seit 1989. Perspektivwechsel gab es über die Jahre hinweg durch mein bildungspolitisches Engagement und meine Rolle als fünffache Mutter. Prägend sind sicherlich auch die unterschiedlichen Erfahrungen in West und Ost, die meine Generation viele vermeintliche Gewissheiten hinterfragen ließen.

Es ist Teil meiner Geschichte, dass ich die Erfahrungen sowohl aus staatlichen Schulen als auch aus Schulen in freier Trägerschaft mitbringe. Ich kenne die große Schule im städtischen Umfeld genauso gut wie die kleine Schule in dörflicher Umgebung. Besondere thematische Schwerpunkte waren und sind für mich das längere, gemeinsame Lernen, gute Kooperationen nach innen und außen und die Anerkennung aller Professionen der in der Schule Tätigen. Im Mittelpunkt meines Wirkens steht für mich immer, dass wir Schule für Kinder und Jugendliche machen, für die wir in einer entscheidenden Phase ihres Lebens Verantwortung übernehmen.

Gute Schule zu gestalten war und ist meine Motivation. Immer wieder lerne ich besondere Schulen kennen. Diese zeichnen sich aus durch engagierte Menschen, die Herausforderungen annehmen, durch ein Erscheinungsbild, in welchem Anspruch und Wirklichkeit korrespondieren und durch ein Klima, in welchem sich Menschen in gegenseitiger Wertschätzung begegnen. In guten Schulen wirken Menschen, die von Grund auf optimistisch sind und die eher nicht nach den Problemen, sondern nach deren Lösungen suchen.