Schulen und Bildungsträger

Die Leipziger Modellschule berate ich in regelmäßigen Abständen im Gründungsprozess und bei Fragen struktureller Erfordernisse.

Wir sind eine Schule in freier Trägerschaft und engagieren uns für den Stadtteil Grünau. Das Leipziger Modell steht für die Entwicklung einer sozialraum- und zukunftsorientierten Bildungslandschaft entlang der OECD Richtlinien für die Schule der Zukunft. Wir ermöglichen den Kindern und Jugendlichen Partizipation und Wohlbefinden. Gern zur Schule gehen und den Schulalltag sowie die eigenen Ziele zu gestalten hat bei uns hohen Stellenwert. Wir gründen in Leipzig-Grünau eine inklusive und sozialraumorientierte Bildungseinrichtung der Zukunft und entwickeln so gleichzeitig Lösungsvorschläge für das Schul- und Bildungssystem in unserem Land. Wir planen eine gute, zukunftsfähige Schule, die die psychologischen, kulturellen und bildungswissenschaftlichen Erkenntnisse ernst nimmt und in die Praxis überführt. In unserem Zielbild umfasst der Campus des LEMO e.V. in Grünau-Mitte folgende Einrichtungen, die in den nächsten Jahren schrittweise realisiert werden sollen. https://leipzigermodellschule.de

InklusionDigitalisierung Demokratie in der Schule – Nachhaltigkeit und berufliche Orientierung

Das Deutsche Schulportal für mehr gute Schulen berichtet von unserem Praxiseinblick im Rahmen des Forums ‚Schule. Macht. Demokratie.‘

Die von gut 150 Bildungsexperten, Schulleitungen und Lehrer*innen besuchte Veranstaltung in der Spandauer Zitadelle widmete sich ganz dem Thema Demokratie in und mit Schulen. Unser Workshop ‚Mit Blume und Stopp-Schild in den Klassenrat‘ fand ein großes Echo.

Der Klassenrat in der Grundschule

Es darf nicht länger nur um das Reden über Demokratie gehen, sondern wir müssen demokratische Prinzipien in den Schulen etablieren – und das ab Klasse 1. Wie das gehen kann, wird im nachfolgenden Artikel sehr konkret beschrieben.

https://deutsches-schulportal.de/schulkultur/mit-blume-und-stopp-schild-in-den-klassenrat/

Das Werner-Vogel-Schulzentrum in Leipzig berate ich seit einigen Jahren bei der konkreten Umsetzung des Pädagogischen Konzeptes.

In der Grundschule werden Kinder mit und ohne Förderbedarf inklusiv beschult. Je ein dreiköpfiges Team pro Klasse gestaltet den Unterricht gemeinsam. Unser Ziel ist es, dass jedes Kind sein Potential bestmöglich ausschöpfen kann. Offene Unterrichtsformen wie Plan- und Freiarbeit geben individuelle Spielräume. Sie werden in eine Balance mit gemeinsamen Unterrichtsphasen gebracht. Auf diese Weise fördern wir gleichermaßen Freude am gemeinsamen wie individuellen Lernen.

Das bestehende Schulgebäude des Werner-Vogel-Schulzentrums wird so ausgebaut, dass ein gemeinsames Gebäudeensemble entsteht. Die neue Schule begann mit dem Schuljahr 2018/19 und wird innerhalb von vier Jahren zu einer einzügigen Grundschule heranwachsen. Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.diakonie-leipzig.de/schulangebot_werner_vogel_schulzentrum_grundschule_de.html

Mit der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO arbeite ich seit nunmehr vier Jahren eng und vertrauensvoll zusammen.

Evangelische Schulen in Berlin und Brandenburg berate ich in Fragen der Schulentwicklung, unterstütze bei der Umsetzung von Konzepten in den Alltag und coache Schul- und Hortleitungen. Die Schulen werden in diesem Kontext anonymisiert behandelt, um den Personen- und Datenschutz zu gewährleisten. https://www.schulstiftung-ekbo.de/news/

Wahrnehmungs- und Werteorientierte Schulentwicklung ( WWSE®) bietet wissenschaftlich begleitet die Möglichkeit einer schulinternen Evaluation.

Seit vielen Jahren berate und begleite ich als ausgebildete Moderatorin Schulen im Entwicklungsschritt ‚Evaluation‘. (u.a. GS Bünde in Westfalen, Ev. IGS Wunstorf, Josefsheim Bigge, Ev. Schule Pankow) In enger Kooperation mit Dr. Klaus Wild und Wolfgang Wildfeuer führe ich seit geraumer Zeit Qualifikationskurse für Moderator*innen durch. http://www.kse.phil.fau.de/wwse/lb.shtml

Das Ministerium für Kultus und Bildung im Saarland hat das Projekt Schulen stark machen im Jahr 2018 ins Leben gerufen.

Als eine von fünf Beraterinnen für insgesamt 12 Grund- und Gemeinschaftsschulen in herausfordernden Lagen bin ich von Beginn an in diesem Projekt involviert. Zu meiner Tätigkeit gehören die Beratung und Begleitung von insgesamt drei Grundschulen im Prozess der Schulentwicklung, sowie der regelmäßige fachliche Austauch mit Vertreter*innen des Ministeriums, den Berater*innen und Referent*innen des LPM (Landesinstitut für Pädagogik und Medien im Saarland).

Die Bachschule in Neunkirchen ist eine Bewegte Grundschule in Neunkirchen im Saarland. Ein tolles, an den Bedürfnissen und Interessen der Schüler orientiertes Sport- und Bewegungsangebot kennzeichnet diese engagierte Schule. => https://bachschule-neunkirchen.de/

Die Kirchbergschule in Saarbrücken ist eine Ganztagsgrundschule, in welcher Kinder aus über 50 Nationen lernen. Die enge Zusammenarbeit von Lehrkräften Erziehern und Sozialpädagogen ermöglicht es, dass die sozialen Kompetenzen der Kinder wie Toleranz, Respekt und Verantwortung für sich und andere in besonderem Maße gestärkt werden. => https://www.kirchbergschule-sb.de/ .

Die Grundschule St. Michael aus Lebach im Saarland ist nicht nur in der realen, sondern auch in der digitalen Welt eine tolle Schule => http://www.grundschule-lebach.de/ .

Scroll to Top